Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Webnews



http://myblog.de/anhaenger

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

wir wissen nicht mehr...
was wir tun sollen...
du bist uns wichtig...
doch wir kommen nicht damit zurecht...
wie du dein leben lebst...
wie du uns mit rein ziehst...

ich möchte mit dir befreundet sein...
jedoch weiss ich nicht, wie lange ich das noch kann...
weil du andauernd in meinen gedanken bist...
weil ich mir sorgen mache...
um dich, um dein leben...

ich weiss nicht, wie ich es sagen soll...
aber...
du liegst mir am herzen...
doch ich kann dir nicht mehr zuhören...
mein herz macht das nicht mehr mit...
ich weiss nicht, wie ich das alles unter einen hut bringen soll...

19.10.07 18:39


Für Daniela (ich lös mis verspräche nacheme halbe joor ii *stolz bin*)

Daniela ist eine weibliche Person, die Höhen und Tiefen ihrer Jugend durchlebt. Durch ihren Besuch einer weiterführenden Schule bleibt ihr nicht viel Zeit für anderes, was sie sehr zum nachdenken anregt. Durch das Aufgeben des Tanzens und des Handballs hat sie viel Energie in sich, die ihr das Leben zusätzlich erschweren.
Die Liebe zu ihrer Parnflöte verleiht ihr neue Kraft und zeigt ihr, dass sie doch nicht ganz so unfähig ist. Es gibt ihr neuen Mut, auch wenn sie im Streit mit der damaligen Lehrerin auseinander gegangen ist.
Wie jeder Teenager geht auch Daniela sehr gerne in den Ausgang und trinkt am liebsten petillant (jä dä heisst so =D). Aber nein, das heisst nicht, dass sie viel Alkohol drinkt, gerade das Gegenteil ist der Fall. Das Alkoholtrinken macht ihr in einer geringen Menge Spass. Und das auch nur, wenn die richtigen Leute dabei sind (ich weiss, Eigelob stinkt =D).
Nicht zu vergessen sind ihre 5 Minuten, die in unregelmässigen Abständen auftreten, aber durchaus normal sind. Oftmals sind Männer der Hintergrund. Wenn sie aggressiv ist, sind diese 5 Minuten sehr oft vorhanden, wenn es langweilig ist, sehr selten. Aber diese 5 Minuten muss man einfach erlebt haben mit ihr! Da ist am nächsten Tag Muskelkater vorprogrammiert.
Ihre Schönheit drückt sie durch regelmässige Fotoshootings aus, dessen Bilder sie im Internet den Männern zur Schau vorgibt. Wem hier das Wasser im Munde nicht zusammen läuft, hat nicht mehr alle Tassen im Schrank. 
Besonders mag sie einfache, aber vielsagende Zitate, die auf einem Bild dargestellt sind. Ihre Leidenschaft ist es durchs Internet zu streifen und solche zu finden, gerade in Momenten, in denen es ihr nicht so gut geht, beruhigt sie diese Zitatsuche sehr.
Bei Daniela sind nicht viele Worte nötig. Oftmals sogar gar keine. Dies ist nicht so, weil sie keine Lust auf reden hat, sondern weil sie spürt, dass das Schweigen in diesen Momenten gut tut.
Sie ist eine sehr ruhige, emotionale, aber auch vielfältige Person. Sie führt gerne gute und lange Gespräche, erzählt, was sie gerade beschäftigt und geht offen mit den anderen Menschen um. Als Klassensprecherin fühlt sie sich ihrer Klasse gegenüber verpflichtet, allen beizustehen. Ihre Umarmungen tun in der Not sehr gut und man kann sich sicher sein, dass sie immer ein Ohr offen hat.
Daniela hat über viele Dinge eine eigene Meinung und schafft es, diese ruhig und sachlich an den Tag zu legen. Wenn sie mit etwas nicht einverstanden ist, dann bringt sie dies auch zu Wort und behält es nicht einfach für sich.
Kurzum, Daniela ist ein wunderbarer Mensch mit einem grossen Herz. Ein Mensch, den ich in meinem Leben nicht mehr missen möchte!

 Ha di brutal fescht lieb Nela!

Dini Meli

15.10.07 00:06


ich fühle mich gut...
weil ich nicht in deiner nähe bin...

weil ich abstand habe...

weil ich nicht daran denken muss...

ich freue mich, dass es bald endgültig vorbei sein wird... dass ich mich nicht mehr anpasse... sondern ich selbst sein kann...
ich werde den kampf aufnehmen... mich dir in den weg stellen... bevor du noch mehr narben verursacht...

 mir geht es schlecht...
weil ich weiss: morgen ist es wieder so weit...

14.10.07 20:01


warum wussten wir es nicht?
warum konntest du es uns nicht sagen?
es ist deine geschichte...
dein leben...
deine kindheit...
die einfach verloren ging...
sie haben dich gezwungen..
etwas zu tun...
was du nicht wolltest...

auch heute noch...
ist es so...
dass du nicht darüber springen kannst...
über den schatten...
den sie aufgebaut haben...
wir lieben dich...
wir interessieren uns für dich...
und du denkst, es sei nicht wichtig...

aber doch: das ist es...

14.10.07 02:19


war es wohl die richtige entscheidung?
eine lebe aufzugeben...
die mit liebe und zuneigung angefangen hat...
und die jetzt verletzt und mit hass erfüllt aufhört...
es war die zeit, in der ich alles vergessen konnte...
in der ich glücklich war...
die mich stolz machte...
eine zeit, die ich nie vergessen werde...

11 lange jahre.. habe ich mitgelitten, mitgeholfen, war mittendrinn...
nun muss ich gehen... mich verabschieden...
jedoch nehme ich meine erinnerungen mit.. meine erfahrungen, die ich wieder verwenden werde und kann...
ich verliere freunde... jedoch werde ich feinde los...
ich freue mich auf die zeit danach... doch bis diese zeit anfängt, leide ich... denn mit meiner entscheidung zu gehen... geht vieles verloren...

11.10.07 22:27


der wunsch des menschen:
immer die liebe zu bekommen, die man nicht kriegen kann...

10.10.07 00:11


in den ferien denkt man einfach zu oft nach... über dinge, die es nicht wert sind...
warum lebe ich nicht einfach mein leben? WARUM?

ich hätte so tolle leute um mich herum... durch meine sucht immer beser als die anderen zu sein und  immer mehr zu wollen, verschwinden diese leute um mich herum immer wieder... nachdem sie sehr lange um mich gekämpft haben.. ich ignoriere es...

ich verkrieche mich.. in meinem loch... bemitleide mich... schlage anfragen ab um etwas zu unternehmen.. und merke es nicht einmal...

8.10.07 19:44


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung